CHRISTOPHBORNEWASSER

Diplom-Psychologe - Fotografie - Erwachsenenbildung - Märchenerzähler

Über mich

Ich bin Jahrgang 1964 und Diplom-Psychologe. Ich arbeite in der Erwachsenenbildung in sehr verschiedenen Bereichen, zu sehr verschiedenen Themen und mit sehr verschiedenen Menschen.

Sankt Gallen, Schweiz
Allee bei Rocheville, Normandie
Kloster Knechtsteden, Rheinland
Huflattich-Wiese, Schweiz
Herbstwald an der Thülsfelder Talsperre, Niedersachsen
Cuckmere Haven Valley, Südengland

Bilder und Geschichten sind meine Hobbys. Ich fotografiere1, male und zeichne. Ich schreibe und erzähle Geschichten und Märchen. Ich interessiere mich zudem für “alte Steine” - sprich megalithische Bauwerke - und eines meiner Forschungsprojekte ist der Mondheld, ein Geschichtenmuster in Märchen, Mythen und unserem Alltag.

D11 Anloo Zuid, Evertsbos, Drente
Allee couvert bei Bretteville, Normandie
Stonehenge, Wiltshire
D6 Tynaarlo, Drente
Carrowkeel, Co. Sligo
Mên an tol, Cornwall

Ein andere kleine Leidenschaft ist das Programmieren, vor allem HTML, CSS, MarkDown, JavaScript, PHP und verschiedene Varianten von Basic. Diese Webseite ist erstellt mit Datenstrom Yellow 0.7.4. Dieses Content-Management.System (CMS) funktioniert ohne eine Datenbank einfach mit MarkDown-Dateien, Verzeichnissen und einem PHP-Framework. Für einen kleinen Blog wie diesen ist dies völlig funktionstüchtig. Weitere Informationen zu Yellow. Natürlich habe ich hier ein paar eigene Plugins eingefügt, z.B. das Lightbox-Plugin von Lokesh Dhakar oder ein BBCode-Plugin von Christian Seiler. Beide sind unter MIT-Lizenz und dürfen frei verwendet werden. Ich musste sie dann "einfach nur" in die Yellow-Architektur einpassen.


Hier findet man auch einige meiner Bilder oder Beiträge:


Die Bilder und Texte hier stammen von mir, es sei denn ich weise ausdrücklich auf eine anderen Zeichner / Fotografen / Autor als Quelle hin!

Bitte beachten Sie den Disclaimer und meine Datenschutzerklärung.


  1. Für das Fotografieren benutze ich im Wesentlichen meine alte Canon EOS 1000D mit einem kurz- (18-55mm) oder einem langbrennweitigen (70-300mm + macro) Zoomobjektiv. Nichts besonderes. War mal so ein Bundle-Kauf. Außerdem benutze ich natürlich gelegentlich meine jeweilige Handy-Kamera.
    Zur digitalen Nachbearbeitung (Lichter und Schatten, Kontraste, Farben, Schärfen, Verlaufsfilter, Dodge & Burn usw.) benutze ich eine ältere Kaufversion von Adobe Lightroom, aber auch Opensource Anwendungen wie LightZone oder DarkTable. Selten bearbeite ich Bilder mehr als das, was früher in der Dunkelkammer und heute automatisch in der Entwicklungssoftware in Kameras und Abzug-Druckern passiert. Für die Bilder, die ich mehr bearbeitet habe, verwende ich GIMP. Vgl. Galway↩︎